Behandlungsablauf

Wie läuft eine Elektro-Epilation ab?

Für die Behandlung im Gesicht müssen die Haare mindestens so lang sein, dass sie mit der Pinzette gut greifbar sind, also ca. 2 bis 3mm. Für alle anderen Körperstellen – Achselbehaarung, Beine, Bikinizone, Rücken etc. – gilt: je länger desto besser. Die Haare sollten eine Zeit lang nicht rasiert, nicht mit Creme entfernt oder gezupft worden sein. Unterschiedliche Wachstums- oder Reifestadien der Haare beeinflussen den Erfolg der Behandlung. Oftmals sind durch Zupfen oder Depilation noch viele Haare unter der Haut, die nicht epiliert werden können.

Durch unsere Erfahrung und unser Können, erkennen wir den optimalen Zeitpunkt der Epilation von einzelnen Haaren, genannt den „anagenen Zustand“, bereits vor der Behandlung. Im „anagenen Zustand“ ist der Erfolg der Behandlung am effektivsten. Dadurch verringern sich für Sie sowohl die Zeit, als auch die Kosten der Behandlung.

Wie läuft eine Elektro-Epilation ab

Durch Elektro-Epilation entfernte Haare – typische „anagene“ Haare

Die verbliebenen „telogenen“ Haare werden erst entfernt, wenn auch diese vollständig im „anagenen“ Zustand sind. Danach dauert es wieder einige Zeit, bis die anfangs noch unter der Haut gelegenen Haare sich voll ausgebildet haben und dann ebenfalls entfernt werden können. Von den entfernten Haaren wachsen nach unserer Behandlung ca. ein Drittel nach. Sie müssen nochmals entfernt werden. Von den zum zweiten Mal entfernten Haaren kommt wiederum nur noch ein Drittel nach usw. … bis nichts mehr übrig bleibt.
Wenn z.B. für die Behandlung der Bikinizone 6 Behandlungsstunden gebraucht werden, so verteilen sich diese auf ca. 1 Jahr. Für die Zeit zwischen den Behandlungen ist zu beachten, dass nach der ersten Entfernung der langen Haare die verbliebenen kurzen Haare beim Nachwachsen vermehrt auffallen und bei manchen Menschen wohl auch kräftiger und dunkler aussehen (wie verbliebenes Unkraut nach dem Jäten). Da kann der Eindruck entstehen, dass „alle Haare wiedergekommen sind“, obwohl das objektiv nicht den Tatsachen entspricht.

Wie lange dauert so eine Behandlung, bis ich haarfrei bin?

Grundsätzlich hängt das von der Körperpartie und der Beschaffenheit des Haarwuchses ab. Wurden die Haare oft gezupft, rasiert oder depiliert?
Bei kleinen Arbeiten z.B. im Gesicht reichen ca. 4 Behandlungseinheiten von je 15min, das entspricht einem Gesamtpreis von 110,00 €. Vorausgesetzt, dass alle Haare sichtbar und im „anagenen“ Zustand sind. In 15min können wir im Gesicht ca. 100 Haare entfernen.

Vor allem ist es wichtig, Behandlungspausen einzuhalten, in denen sich die Haut wieder regenerieren kann und verbliebene Haare auch wieder nachwachsen. Behandlungspausen nennen wir die Zeiten zwischen den einzelnen Durchgängen. Die Behandlungspausen liegen bei ca. 1 Woche für das Gesicht und zwischen 4 bis 12 Wochen an den restlichen Körperstellen. In dieser Zeit sollten die Haare nach Möglichkeit nicht entfernt werden.

Epilationsarbeiten sind – gerade bei großflächigen Bereichen – immer eine Zeitfrage. Deshalb sind Behandlungspausen von 4 bis 12 Wochen nicht zwangsläufig einzuhalten, sondern Sie bestimmen, wann nach den beendeten Durchgängen weitergearbeitet wird. Ausschlaggebend jedoch ist immer der Zustand – im Idealfall der „anagene“ Zustand – der Haare.

Das bis dahin erreichte Ergebnis, bleibt in jedem Fall erhalten, egal, wie lange Sie pausieren.

Wie die Elektro-Epilation funktioniert sehen Sie im Beispielfilm auf der Startseite und weitere Anhaltspunkte finden Sie bei den Fotos mit Behandlungsbeispielen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken